Myspace Layouts
I edited my profile at Freeweblayouts.net, check out these Myspace Layouts!



  Startseite
  Archiv
  Einfach zum Kreischen
  Meine Gedanken...
  Unsre schlechte Welt
  Mein Herzblut...
  Meine Sammlung....
  Meine Welt....
  Deppen der Nation
  My Friends
  Musik
  Weisheiten
  Songtexte
  About me...=D
  Gästebuch
  Kontakt

   Mene süße Anja-maus
   Mein Musikverein
   Son of Dork
   Creed
   Die Ärzte
   Silbermond
   Mc Fly
   Christan´s Hp
   Andi´s HP
   Mau´s Hp
   Janina´s Hp
   David´s Hp
   Karim´s Hp
   Jeany´s Hp

http://myblog.de/sabrina-s

Gratis bloggen bei
myblog.de





Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics


Also was soll ich dazu noch groß sagen diese hier sind alle marke Eigenprodunktion .... und vor allem des erste mal des ich die Veröffentliche also macht euch net drüber lustig des kann ich nämlich aufn tod net ausstehen.

ERSTMAL EINE KLEINE GESCHICHTE

Oft saß sie alleine in ihrem Zimmer.
Der Boden unter ihr glatt und kalt.
Im Radio fragen sich Wonderwall: "Who am I"
Wer bin ich ???
Ja, das war eine der Fragen über die sie nicht selten nachdachte.
Wer war sie eigentlich ???
Für viel war sie das kleine Mädchen, dass kaum auffällt,
für andere das Kind der Hölle.
Sie sagen es, aber trauen tun sie ihren Worten nicht.
Wie jedesmal wenn sie in Gedanken bei den Menschen war, die sie so sehr verabscheute, stand sie auf und ging zu dem großen Spiegel.
Das Mädchen dass sich darin zu erkennen gab, hatte tiefe Augenränder und pechschwarzes Haar, das ungekämmt war, jedoch gerade herunter hing.
Hatten diese abscheulichen Menschen etwa Recht?
Ausgeburt der Hölle? Kind des Bösen?
Kaum einer kann selbst bestimmen was er für eine Persönlichkeit hat.
Sie hatte einmal so gelebt wie die anderen.
Wie die, die sich als "NORMAL" bezeichneten.
Die , die sich schon als kleines Kind zu unrecht behandelten.
Die Schläge, die sie geduldet hatte,
nur weil der Alkohol über den Gefühlen stand.
Ja sie war abgehärtet.
Sie war nicht mehr das hilflose Mädchen, dass alles über sich ergehen ließ!
Das Mädchen im Spiegel war lange nicht mehr eingeschüchtert und schwächlich.
Da stand nur das Kind mit tiefschwarzem Haar.
Dem Gesicht voll Blut, die kleider zerissen und einen Dolch in der Hand.
Sie hatte nicht mehr schwach sein wollen.
Die Klinge war Rot.
In ihren Augen ein glanz funkelnd und heiß wie eine Flamme die gemeinsam mit anderen im Wind tanzt.
Sie wusste auch für sie war die Zeit gekommen.. sich ihrem Schicksaal zu beugen...
für das Mädchen mit pechschwarzem Haar.

ES TROPFTE DAS BLUT stand in großen lettern an der Zimmerwand geschrieben.

Die Leiche des Mädchens aber fand man nie.....

stattdessen lag eine Schwarze Feder vor dem Spiegel....
an der Stelle,
wo sie zuletzt gestanden hatte!!!

PimpingYourSpace.com. All you can need.
PimpingYourSpace.com Rules!




Dort saß sie nun am Fenster.
Allein und Verlassen, von all den Menschen
die sie glaubte zu kennen.

Der kühle Wind schlich um sie herum,
wie ein Geier um seine Beute kreist.


Da saß sie drei volle Tage.
Allein, versunken in ihrer Welt.
Niemand da der sie herauszog
aus der Welt die sie nie mehr
verlassen würde.

Und Schuld daran war nur eine Person......


Am 4 Tage war es
man fand sie noch immer sitzend im Wind.
Eine einzige Blutrote Träne auf den eisblauen Lippen liegend.

PimpingYourSpace.com. All you can need.
PimpingYourSpace.com Rules!


Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net








Dunkelheit

Es ist Nacht,
von weitem sehe ich kleine Lichter
die dunkle Straße hinab leuchten.
Ich stehe hier,
genieße die frische Nachtluft,
beobachte die Sterne,
die zu mir blinken ,
als ob sie mir etwas sagen wollten.

Ich wünschte du wärst jetzt hier,
und könntest mit mir zusammen
durch die Nacht gehen.

Dunkelheit, in mir und um mich herum
und du bist nicht da um zu leuchten.

PimpingYourSpace.com. All you can need.
PimpingYourSpace.com Rules!











NEUES VON MIR


DAS TOTE HERZ

Aus meiner Traumwelt gerissen,
ohne gefragt zu werden,
versuchte ich verbissen
meine Tränen zu verbergen
als ich erfuhr
wie töricht es war dich zu lieben.


Ich kann es kaum glauben,
die Chance vergriffen,
meiner liebe beraubt
hab ich erst jetzt begriffen,
das es zu spät ist
zu sagen wie sehr ich dich liebe


Was ist mit dir geschehen,
was hab ich falsch gemacht,
wann werd ich es verstehen
was geschah in jener Nacht
hast du allein anstatt an mich
doch nur an sie gedacht


So wirst du´s nie erfahren
was du getan mit mir
als du in diesen Tagen
erzähltest mir von ihr
was ich jetzt muss ertragen
das tote Herz in mir!

PimpingYourSpace.com. All you can need.
PimpingYourSpace.com Rules!







Ich sitze hier in meinen Zimmer und Blicke aus dem Fenster
auf einen Baum der jeder Sekunde seiner Existenz ein weiteres Blatt gen Boden wirft.
Ich beobachte wie der Wind die Äste in alle Richtungen windet und höre das leise knistern des brechenden Holzes das dem Druck der Natur nicht standhält.
Ich blicke weiter an ihm vorbei auf ein anderes Fenster
auf dessen milchigweißen Glas, dicke im Licht tanzende Regentropfen abperlen.
Sie rinnen herunter wie Tränen, die unaufhaltsam auch meinen Augen entkommen.
Meine Gedanken kreisen um das, was du mir gester sagtest
und ich fühle allmählich den Wind, der zuvor noch den Baum vor meinem Fenster streifte, nun in mir toben und wie in jeder Sekunde meiner Existenz ein weiteres Stück deiner Liebe aus mir ausgesaugt wird.






Gib mir deine Hand und ich lasse dich spüren was in mir geschieht.
Das Pochen meines Herzens, wenn du mich mit deinen Blicken triffst.
Das vernichtende der Flamme, die in mir alle Hoffnung raubt.
Das brennen des Schmerzes, der mich jedes mal wenn du da bist um den Verstand bringt.
Die Liebe die ich in meinem Herzen wahre, um dich nicht darin zu ertränken, und die Tränen die ich im Stillen weinte,
damit du nicht merkst das sie wegen dir geboren wurden.

Das alles wirst du spüren wenn du dich mir nur einmal öffnest.


PimpingYourSpace.com. All you can need.
PimpingYourSpace.com Rules!




Folge mir in ein Reich , wo Träume noch wahr werden.
Wo einzig der Glaube an sich selbst, Brücken baut zu anderen deiner Art.
Fantasie ist eine Gabe ,
die wir schätzen und hüten sollten wie einen Schatz,
denn sie ist der Schlüssel zu unserem Herzen.




Freundschaft

War sie dir nichts wert?
Unsere Freundschaft?
Es tut weh dies zu glauben!
Ich verstehe nicht warum...

Ist es dir egal
Dass wir uns einmal Freundschaft schworen?
Ich nannte dich Freundin
Und hätte alles für dich getan
Und du trittst mich in eni Loch aus dem ich alleine nicht mehr herauskomme.

Man sagt Freunschaft sei eine Blüte
Die ohen Pflege nicht blüht
Und bei vernachlässigung kaputt geht.
Doch unsre Blüte ist nicht verwelkt...
Du branntest sie nieder zu Asche............




Hast du jemanls geträumt
..... von einer Welt in der alles anders ist?
..... von einer welt in der Frieden herrscht
und Krieg nur ein Wort ist?
..... von einer Welt in der immer Sommer ist
..... von einer Welt ohne Krankheit, Leid und Schmerz?
..... von einer Welt in der Wesen leben an die in dieser keiner mehr zu glauben wagt?
..... von einer Welt in der die Natur leben gibt, und die Sonne aus dem Herzen strahlt?

.... in der Liebe das höchste gebot ist...

Nein???

Wie arm du bist........
Ohne Träume werden wir unserem Ziel nie näher kommen.




Hier sitze ich,
versunken im Holze der Lehne.
Lausche den Stimmen,
die leise zu meinen Ohren Rauschen.

Meine Augen,
schwer und Schmerzenlich
fallen sie von sek. Zu sek.
Erneut zu.

Ich versinke in einen Träum
Nebel, kühl und feucht
Schwebt nieder auf meine Haut
Währrend die Sonne das dickicht der Wolken durchdringt.

Ich gehe vorwärts, Schritt für Schritt
Durch das mit Nebelperlen benetztes Gras
Sanfter Wind streichelt meine Seele
Umspielt mein Haar.

Meine Augen glitzern, durch die Tränen
Die aus der dunklen Stelle meines
Verlassenen Herzens emporsteigen.

Leise Melodien, deren Klang so süß
Und einzigartig im dumpfen Nebel erklingen.
Meine Gedanken schweben fort,
dorthin, wo dein Herz seinen Sitz hat.
Die Frage ob es lebt, und ob es fühlt wie das meine,
zerstört die Liebe,
die ich in mir, vor den Menschen bewahre.

Ich falle,
weil der Gedanke an dich,
mir den Boden unter den Füßen entreißt.

Wie viele Worte uns trennen
Spüre ich erst, wenn du bei mir bist.
Wenn das Tor zu deiner Seele sich immer dann verschließt,
wenn unsre Blicke sich für eine sek. Treffen?
Du bist das Leben in mir, das immer dann zu erlischen droht wenn ich einen weiteren Schritt nach vorne gehe.
Du allein bestimmst ob über die nächste Klippe
Auf meinem Weg, eine sichere Brücke entsteht,
oder ob ich die Augen für immer vor der Welt verschließen muss.

Entscheide dich bald, denn meine Tage sind gezählt.






Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung